Kataloge

Der überwiegende Teil der Bestände orientalischer Handschriften an der Staatsbibliothek zu Berlin ist bis auf Weiteres ausschließlich in gedruckten Katalogen verzeichnet. Hier finden Sie eine Übersicht über die Kataloge geordnet nach einzelnen Sprachgruppen, teilweise auch mit link zum digitalisierten Katalog. Darüber hinaus werden einige hand- und maschinenschriftliche Verzeichnisse von bislang unkatalogisierten Handschriften bereitgestellt.

Kataloge zu afrikanischen Handschriften

greenArrow Kataloge zu arabischen Handschriften

Kataloge zu armenischen Handschriften

Kataloge zu äthiopischen Handschriften

Kataloge zu hebräischen Handschriften

Kataloge zu persischen Handschriften

Kataloge der Handschriften aus Südasien

Kataloge der Handschriften aus Südostasien

Kataloge zu syrischen Handschriften

Kataloge zu türkischen Handschriften



Akzessions- und Zugangsbücher

Katalog der Diez'schen Handschriftensammlung (handschriftlich)



Kataloge zu arabischen Handschriften

Die arabischen Handschriften sind zu einem großen Teil in dem von Wilhelm Ahlwardt erarbeiteten Katalog erfasst. Der in 10 Bänden in den Jahren 1887 bis 1899 erschienene Katalog umfasst etwa 10.000 Werke in 6.500 Bänden. Eine eingescannte Version des Kataloges ist über das Internetarchiv zugänglich.

Wilhelm Ahlwardt, Verzeichnis der arabischen Handschriften :

Band 1 (Allgemeines und Koran: 1-1032)

Band 2 (Tradition und Dogmatik: 1033-2811)

Band 3 (Sufik und Gebet: 2812-4357)

Band 4 (Jurisprudenz und Philosophie: 4358-5386)

Band 5 (Ethik, Naturwissenschaften, Medizin: 5387-6456)

Band 6 (Arabische Sprache: 6457-7701)

Band 7 (Poesie: 7702-8951)

Band 8 (Poesie und Prosa: 8952-9361)

Band 9 (Geschichte, Christlich-Arabisches, Nachträge: 9362-10368)

Band 10 (Registerband)

Martin Hartmann: Die arabischen Handschriften der Sammlung Haupt . Mit Einleitung und Beschreibung. Halle a.d.S. 1906.

Michel Bîtâr: Catalogue des manuscrits précieux et livres rares arabes composant la Bibliothèque de M. le Comte Rochaïd Dahdah : vente aux enchères publiques à Paris les 5, 6, 7 et 8 Août 1912 . Paris 1912.



Weitere Kataloge der arabischen Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin erschienen im Rahmen des Verzeichnisses der Orientalischen Handschriften in Deutschland (VOHD).

Rudolf Sellheim: Arabische Handschriften. Reihe A: Materialien zur arabischen Literaturgeschichte. Teil 1. 1976. (VOHD Band 17A,1)

Rudolf Sellheim. Arabische Handschriften. Reihe A: Materialien zur arabischen Literaturgeschichte. Teil 2. 1987. (VOHD Band 17A,2)

Ewald Wagner: Arabische Handschriften. Reihe B: Teil 1. 1976. (VOHD Band 17B,1)

Gregor Schoeler: Arabische Handschriften. Reihe B: Teil 2. 1990. (VOHD Band 17B,2)

Rosemarie Quiring-Zoche: Arabische Handschriften. Reihe B: Teil 3: [Die Handschriften der Sammlung Oskar Rescher in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Band 1.] 1994. (VOHD Band 17B,3)

Rosemarie Quiring-Zoche: Arabische Handschriften. Reihe B: Teil 5: Die Handschriften der Sammlung Oskar Rescher in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Band 2. 2000. (VOHD Band 17B,5)

Rosemarie Quiring-Zoche: Arabische Handschriften. Reihe B: Teil 6: Die Handschriften der Sammlung Oskar Rescher in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Band 3. 2006. (VOHD Band 17B,6)

Rosemarie Quiring-Zoche: Arabische Handschriften. Reihe B: Teil 6: Die Handschriften der Sammlung Oskar Rescher in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Band 4. 2015. (VOHD Band 17B,7)



Etwa 2.500 unkatalogisierte arabische Handschriften werden bis 2022 im Rahmen des KOHD-Projektes Datenbank-gestützt bearbeitet. Ein Teil davon (bis ca. Erwerbungsjahr 1940) ist in Carl Brockelmann’s „Geschichte der Arabischen Litteratur“ (GAL, 2. Auflage) mit Signatur nachgewiesen.



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge zu persischen Handschriften

Der überwiegende Teil der persischen Handschriften ist in gedruckten Katalogen erschlossen:

Wilhem Pertsch, Verzeichniss der Persischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin , Berlin: 1888.

Weitere Kataloge der persischen Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin erschienen im Rahmen des Verzeichnisses der Orientalischen Handschriften in Deutschland (VOHD):

W. Eilers/W. Heinz, Persische Handschriften. Teil 1. 1968. (beschreibt 384 Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin) (VOHD Band 14,1)

Kamal Fuad, Persische Handschriften . Hs.or.sim.8938 (Maschinenschriftl. Manuskript) enthält 40 beschriebene Handschriftenbände mit 99 Texten, 135 Bl, 1978

Für die Miniaturhandschriften sind eigene Kataloge erschienen:

M.S. Ipsiroglu, Saray-Alben : Diez’sche Klebebände aus den Berliner Sammlungen. 1964. (VOHD Band VIII)

Ivan Stchoukine u.a., Illuminierte islamische Handschriften. 1971. (beschreibt 111 Handschriften und insgesamt 3.800 Miniaturen) (VOHD Band XVI)

Etwa 1.000 unkatalogisierte persische Handschriften werden bis 2022 im Rahmen des KOHD-Projektes datenbankgestützt bearbeitet.



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge zu türkischen Handschriften

Der überwiegende Teil der türkischen Handschriften ist in gedruckten Katalogen erschlossen, etwa 1.200 Bände sind noch unkatalogisiert.

Wilhem Pertsch, Verzeichniss der Türkischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin , Berlin: 1889. Dieser Katalog beschreibt etwa 500 Handschriften.

Weitere Kataloge der türkischen Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin erschienen im Rahmen des Verzeichnisses der Orientalischen Handschriften in Deutschland (VOHD):

Barbara Flemming: Türkische Handschriften. Teil 1. 1968 (VOHD Band 13,1)

Manfred Götz: Türkische Handschriften. Teil 2. 1968 (VOHD Band 13,2)

Manfred Götz: Türkische Handschriften und einige in den Handschriften enthaltene persische und arabische Werke. Teil 3. 1974 (VOHD Band 13,3)

Manfred Götz: Türkische Handschriften. Teil 4. 1979 (VOHD Band 13,4)

Hanna Sohrweide: Türkische Handschriften. Teil 5. 1981 (VOHD Band 13,5)


Kataloge zu osttürkischen Handschriften



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge der Handschriften aus Südasien

Indische Handschriften

Weber, Albrecht: Verzeichniss der Sanskrit-Handschriften. [Bd. 1], Berlin : Nicolai, 1853. (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek ; 1) [Katalognummern 1-1404]

Weber, Albrecht: Verzeichniss der Sanskrit- und Prâkrit-Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin. Bd. 2 (Die Handschriften-Verzeichnisse der Königlichen Bibliothek zu Berlin ; 5):

[Abth. 1], Berlin : Schade, 1886 [Katalognummern 1405-1772]

Abth. 2, Berlin : Asher, 1888 [Katalognummern 1773-1928]

Abth. 3, Berlin : Asher, 1892 [Katalognummern 1929-2304]

Schubring, Walther: Die Jaina-Handschriften der Preussischen Staatsbibliothek : Neuerwerbungen seit 1891, Leipzig : Harrassowitz, 1944. (Verzeichnis der Handschriften im Deutschen Reich ; T. 3: Die Handschriften der Preussischen Staatsbibliothek; N. F., Reihe 1: Die orientalischen Handschriften ; 1)


Weitere Kataloge der indischen Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin erschienen im Rahmen des Verzeichnisses der Orientalischen Handschriften in Deutschland (VOHD):

Indische Handschriften.
(Verzeichnis der orientalischen Handschriften in Deutschland; 2)

Walther Schubring (Hrsg.) u. Klaus L. Janert (Beschr.): Indische Handschriften. Teil 1. 1962. (VOHD Band 2,1)
[Katalognummern 1-495]

Klaus L. Janert u. N. Narasimhan Poti: Indische und nepalische Handschriften. Teil 2. 1970. (VOHD Band 2,2)
[Katalognummern 496-1000]

E. R. Sreekrishna Sarma: Indische Handschriften. Teil 3. 1967. (VOHD Band 2,3)
[Katalognummern [100]1 – [1]113, Beschreibungen von 113 Texten in Palmblatt-Handschriften]

Klaus L. Janert u. N. Narasimhan Poti: Indische und nepalische Handschriften. Teil 4. 1975. (VOHD Band 2,4)
[Katalognummern 1114 – 1500]

Klaus L. Janert u. N. Narasimhan Poti: Indische Handschriften. Teil 5. 1979. (VOHD Band 2,5)
[Katalognummern 1501 – 2000]

Klaus L. Janert u. N. Narasimhan Poti: Indische Handschriften. Teil 6. 1980. (VOHD Band 2,6)
[Katalognummern 2001 – 2250]

Klaus L. Janert (Hrsg.) u. N. Narasimhan Poti (Beschr.): Indische Handschriften. Teil 7. 1986. (VOHD Band 2,7)
[Katalognummern 2251 – 3000]

Klaus L. Janert (Hrsg.) u. N. Narasimhan Poti (Beschr.): Indische Handschriften. Teil 8. 1987. (VOHD Band 2,8)
[Katalognummern 3001 – 3750]

Klaus L. Janert (Hrsg.) u. N. Narasimhan Poti (Beschr.): Indische Handschriften. Teil 9. 1990. (VOHD Band 2,9)
[Katalognummern 3751 – 4381]

Klaus L. Janert: Indische Handschriften. Teil 10: Generalregister A für II,1-6. 1982. (VOHD Band 2,10)

Klaus L. Janert: Indische Handschriften. Teil 11: Generalregister B für II,7-9. 1991. (VOHD Band 2,11)

Gerhard Ehlers: Indische Handschriften. Teil 13: Die Sammlung MS OR FOL der Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz. 1999. (VOHD Band 2,13)
[Katalognummern 4646 – 4897, überwiegend Beschreibungen von Palmblatthandschriften in Sanskrit]

Ulrike Niklas u. Sascha Ebeling: Indische Handschriften. Teil 14: Tamil-Handschriften. (VOHD Band 2,14) [In Vorbereitung]

Gerhard Ehlers: Indische Handschriften. Teil 15: Die Palmblatthandschriften der Sammlung Janert der Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz. 2003. (VOHD Band 2,15)
[Katalognummern 4898 – 5386]

Gerhard Ehlers: Indische Handschriften. Teil 16: Die Śāradā-Handschriften der Sammlung Janert der Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz. 2006. (VOHD Band 2,16)
[Katalognummern 5387-5886]

Gerhard Ehlers: Indische Handschriften. Teil 17: Die Śāradā-Handschriften der Sammlung Janert der Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz. 2010. (VOHD Band 2,17)
[Katalognummern 5887-6408]

Gerhard Ehlers: Indische Handschriften. Teil 18: Die Śāradā-Handschriften der Sammlung Janert der Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz. 2013. (VOHD Band 2,18)
[Katalognummern 6409-6899]

Gerhard Ehlers: Indische Handschriften. Teil 19: Die Śāradā-Handschriften der Sammlung Janert der Staatsbibliothek zu Berlin - Preussischer Kulturbesitz. 2016. (VOHD Band 2,19)
[Katalognummern 6900-7293]

Es sind weitere Bände in Vorbereitung.



Singhalesische Handschriften


Singhalesische Handschriften
(Verzeichnis der orientalischen Handschriften in Deutschland ; 22)


Heinz Bechert, unter Mitarbeit von Maria Bidoli: Singhalesische Handschriften. Teil 1. 1969. (VOHD Band 22,1)
[Katalognummern 1 – 198]

Heinz Bechert: Singhalesische Handschriften. Teil 2: Die Katalognummern 199-376. 1997. (VOHD Band 22,2)

Hier werden Handschriften in singhalesischer Schrift beschrieben, unabhängig davon, in welcher Sprache sie abgefasst sind. Es handelt sich um Texte in Singhalesisch, Sanskrit und Pali. Teil 3 ist in Vorbereitung.




Urdu-Handschriften


Zaidi, Mujahid Husain: Urdu-Handschriften. 1973. (VOHD Band 25)

Von den 70 beschrieben Handschriften befinden sich 54 im Bestand der SBB-PK.




Handschriften aus Nepal


Nepalese Manuscripts
(Verzeichnis der orientalischen Handschriften in Deutschland; 33)

Siegfried Lienhard, with the collaboration of Thakur Lal Manandhar: Nepalese Manuscripts. Part 1: Nevārī and Sanskrit. 1988. (VOHD Band 33,1)

Hier werden hauptsächlich Handschriften in Newari und solche in Sanskrit mit Kommentaren oder Übersetzungen in Newari beschrieben. Es sind aber auch Beschreibungen einiger Handschriften in Sanskrit, Nepali, Hindi und Bengali/Maithili enthalten.

Siehe auch VOHD 2.2. und 2.4. unter Indische Handschriften.


Bibliographie der Kataloge indischer Handschriften


Janert, Klaus Ludwig: An annotated bibliography of the catalogues of Indian manuscripts. Part 1. 1965. [Mehr nicht erschienen.]. (VOHD Supplementband 1,1)

In den oben aufgeführten Bänden des VOHD werden häufig Handschriftenkataloge verschiedener Bibliotheken unter Angabe der Nummern (ABC-Nummern) zitiert, unter denen sie in dieser Bibliographie verzeichnet sind. Sofern sie selbständig erschienen sind und sich im Besitz der SBB befinden, sind diese Handschriftenkataloge im Online-Katalog der SBB (Stabikat) nach ihrer jeweiligen Nummer in der Bibliographie suchbar. Die Suchschlüssel sind xsbn (wortweise) bzw. xsbp (phrase). Beispiel für eine Suche im Stabikat:
xsbn Janert 57
xsbp Janert, Klaus Ludwig: Annot. bibliogr. of the cat. of Indian manuscripts 57


Die entspechende Anzeige im Titelsatz des Stabikat für dieses Beispiel lautet:
Bibliogr. Zitate: Janert, Klaus Ludwig: Annot. bibliogr. of the cat. of Indian manuscripts 57



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge der Handschriften aus Südostasien

Verzeichniss einer Sammlung von Handschriften in den Hauptsprachen des Indischen Archipelagus (Sammlung Schoemann) (Hs. or. 14562, alte Signatur: Or. HB H1) 272 Nummern. Handschriftliches Manuskript. 1879. 46 S.


Weitere Kataloge der indonesischen Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin erschienen im Rahmen des Verzeichnisses der Orientalischen Handschriften in Deutschland (VOHD):

Indonesische Handschriften
(Verzeichnis der orientalischen Handschriften in Deutschland; 28, 29, 31)


Liberty Manik: Batak-Handschriften. 1973. (VOHD Band 28,1)


Theodore G. Th. Pigeaud und P. Voorhoeve: Handschriften aus Indonesien (Bali, Java, Sumatra). 1985. (VOHD Band 28,2)


P. Voorhoeve: Südsumatranische Handschriften. 1971. (VOHD Band 29)


Theodore G. Th. Pigeaud: Javanese and Balinese Manuscripts and some codices written in related idioms spoken in Java and Bali. 1975. (VOHD Band 31)


Christiaan Snouck Hurgronje: Katalog der malaiischen Handschriften der königlichen Bibliothek in Berlin. Reproduction of the Manuscript (Leiden Cod Or 8015). Edited with an introduction by E U Kratz. 1989. (VOHD Supplementband 29)




_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge zu hebräischen Handschriften

Moritz Steinschneider, Verzeichniss der hebraeischen Handschriften, Berlin:

Band 1. 1878.


Band 2. 1897.


Die Beschreibungen von ca. 200 Handschriften liegen noch nicht in gedruckten Katalogen vor, vorläufige beschreibende Listen sind aber vorhanden:


Ernst Róth, Lothar Tetzner [Roth-Tetzner]: Vorläufige Beschreibung der hebräischen Handschriften der Staatsbibliothek . [Berlin] 383 Bl ca. 1970. Hs.or.sim.8938 (Maschinenschriftl. Manuskript) 107 beschriebene Handschriftenbände



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge zu armenischen Handschriften

N. Karamianz, Verzeichniss der armenischen Handschriften der Königlichen Bibliothek zu Berlin , Berlin: Asher 1888.


Ein weiterer Katalog der armenischen Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin erschien im Rahmen des Verzeichnisses der Orientalischen Handschriften in Deutschland (VOHD):


Julius Assfalg: Armenische Handschriften. 1962. (VOHD Band 4)



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge zu afrikanischen Handschriften

Die Katalogisierung der afrikanischen Handschriftenbestände begann erst nach dem 2. Weltkrieg und im Rahmen des Projektes KOHD. In der Folge entstanden zwei Teilbände „Afrikanische Handschriften“ des VOHD-Projekts:


Ernst Dammann: Handschriften in Swahili und anderen Sprachen Afrikas. 1993. (VOHD Band Band 24,1)


Der erste Band, erstellt vom Afrikanisten Ernst Dammann, enthält 687 Eintragungen und erfasst Handschriften (größtenteils Dichtungen, Briefe, Sprachproben und Wortlisten oder Korrespondenz aus Missionsstationen) aus mehreren deutschen Bibliotheken und Missionsarchiven.


Der Bestand an 125 Swahili-Handschriften (einige davon Konvolute aus mehreren Briefen oder Zetteln) ist der zahlenmäßig größte afrikanische Handschriftenkorpus in der Staatsbibliothek. Große Teile davon stammen aus der Sammlung von Ernst Dammann, die er während seiner Zeit als Missionar in Tanga und durch spätere Korrespondenz zusammen trug. Außerdem bewahrt die Staatsbibliothek zu Berlin einige Handschriften in anderen afrikanischen Sprachen wie z. B. Herero, Zaramo, Xhosa oder Shambala auf. Beachtenswert ist ein Nachlass des Afrikanisten A. Klingenheben (1886-1967) mit Aufzeichnungen zur liberianischen Vai-Sprache (Hs or 2372).


In einem zweiten Band „Afrikanische Handschriften“ erfasste Ewald Wagner die islamischen Handschriften Äthiopiens, die im Unterschied zu den christlich-äthiopischen Handschriften noch nicht katalogisiert waren. (s. Äthiopische Handschriften ):


Ewald Wagner: Islamische Handschriften aus Äthiopien. 1997. (VOHD Band 24,2)


In diesem Band sind 88 Handschriften beschrieben, davon stammen 50 aus der Staatsbibliothek zu Berlin. All diese Texte sind arabisch-schriftlich und in Arabisch, Harari, Silt‘i oder auch Amharisch verfasst.


Literatur: Dammann, Ernst: Afrikanische Handschriften in Deutschland, München, 1990, 27 S.



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge zu äthiopischen Handschriften

A. Dillmann, Verzeichnis der abessinischen Handschriften , Berlin: 1878.


Weitere Kataloge der äthiopischen Handschriften der Staatsbibliothek zu Berlin erschienen im Rahmen des Verzeichnisses der Orientalischen Handschriften in Deutschland (VOHD):


Ernst Hammerschmidt und Veronika Six: Äthiopische Handschriften. Teil 1: Die Handschriften der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. 1983. (VOHD Band 20,4)


Veronika Six: Äthiopische Handschriften. Teil 3: Handschriften deutscher Bibliotheken, Museen und aus Privatbesitz. 1994. (VOHD Band 20,6)


Ernst Hammerschmidt und Otto A. Jäger: Illuminierte äthiopische Handschriften. 1968. (VOHD Band 15)



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Kataloge zu syrischen Handschriften



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Akzessions- und Zugangsbücher



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________



Katalog der Diez'schen Handschriftensammlung



_____________________________________ ↑ nach oben _____________________________________